Cover von Gustav Klimt wird in neuem Tab geöffnet

Gustav Klimt

1862-1918 ; die Welt in weiblicher Form
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Néret, Gilles
Jahr: 2011
Mediengruppe: Sachliteratur
verfügbar

Exemplare

ZweigstelleStandort 2SignaturStatusVorbestellungenFrist
Zweigstelle: Stadtbibliothek Standort 2: Kunst Signatur: K 911 Klimt, G. Status: Verfügbar Vorbestellungen: 0 Frist:

Inhalt

Gustav Klimts Kunst ist von der Atmosphäre des Fin de Siècle geprägt. Sie gibt der apokalyptischen Stimmung Ausdruck, die die Gesellschaft der gut bürgerlichen Kreise Wiens beschäftigte, einer Gesellschaft, die sich einem Kult um Ästhetik hingab und das Vergnügen pflegte. In den ekstatischen Freuden, die Klimt (1862-1918) und seine Zeitgenossen in der Schönheit entdeckten oder zu entdecken glaubten, schwang stets eine Todessehnsucht mit. So spielte auch der Tod in Klimts Kunst eine wichtige Rolle. Klimts Ruhm jedoch hatte viel mit der erotischen Ausstrahlung seiner Werke zu tun. So gilt er gerade auch in dieser Hinsicht als einer der bedeutendsten Maler und Zeichner seiner Zeit.

Details

Suche nach diesem Verfasser
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik K 911 Klimt, G.
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 978-3-8365-3143-6
Beschreibung: 96 S. : Ill.
Schlagwörter: Biografie <Klimt, Gutav>, Klimt, Gustav <1862-1918>, Klimt, Gustav <Maler>
Suche nach dieser Beteiligten Person